Neuigkeiten


Hier finden Sie Neuigkeiten rund um die Südostbayernbahn! Damit Sie immer informiert sind...

Spende für WeltKinderLachen

Einen Spendenscheck über 2.500 Euro überreichte Christian Kubasch am Freitag, 27. Januar dem Stiftungsgründer von WeltKinderLachen, Alois Reitberger. Bei der Spendenübergabe am Bahnhof Mühldorf mit dabei waren zehn Kinder der Gruppe "Strolche" und deren Betreuerinnen vom Franziskushaus Altötting. Die Spenden wurden an der Feier anlässlich des Starts unseres Verkehrsvertrags am 11. Dezember gesammelt, zu der Mitarbeiter*innen, Ehrengäste und Kunden eingeladen waren. Zudem wurden alle Erlöse des Tages wie beispielsweise aus dem Verkauf von Tassen, Glühwein und Tombola-Losen gespendet.

v.l.n.r. Josef Borchi, Vorstandsvorsitzender Sparkasse Rottal-Inn, Diana Schafhauser, Vertrieb E-Wald, Klaus Zinsberger, Teamleiter Südostbayernbahn, Wolfgang Grubwinkler, 1. Bürgermeister Stadt Eggenfelden

Südostbayernbahn weiht in Eggenfelden neues E-Carsharing-Auto ein

Gemeinsam mit dem Carsharing-Anbieter E-Wald und den Partnern Stadt Eggenfelden und Sparkasse Rottal-Inn weihte die Südostbayernbahn am 20. Januar 2016 in Eggenfelden das dritte elektrisch angetriebene Carsharing-Auto in ihrem Betriebsnetz ein. Das erste wurde Anfang August 2016 in Pfarrkirchen in Betrieb genommen, das zweite im Oktober 2016 in Simbach am Inn. Das Leihauto führt nach der Zugankunft am Bahnhof die Reisekette umweltfreundlich fort und leistet einen signifikanten Beitrag zur Weiterentwicklung der Elektromobilität und zum praktizierten Umweltschutz in Bayern.

Bei dem Carsharing-Auto in Eggenfelden handelt es sich um einen elektrisch angetriebenen Renault ZOE. Betreiber des Fahrzeugs ist das regionale Carsharing-Unternehmen E-Wald. Auch die Buchung der Fahrzeuge läuft über E-Wald. Die SOB kümmert sich um das Fahrzeug vor Ort wie Wartung und Reinigung. Das Fahrzeug steht auf dem Parkplatz an der Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse in Eggenfelden an der Pfarrkirchener Straße 16.

Das gemeinsame Projekt der Partner soll zur Stärkung des öffentlichen Verkehrsangebotes im Liniennetz der SOB beitragen. Zielgruppe sind nicht nur Bahnpendler und Touristen. Das Fahrzeug steht auch allen Bürgern in Eggenfelden zum Ausleihen zur Verfügung, insbesondere zu Zeiten, in denen keine Züge oder Linienbusse mehr fahren, bzw. in Regionen, in denen sich aufgrund der geringen Nachfrage ein Linienbusangebot nicht lohnt.
Kunden können das Fahrzeug über die Buchungsplattform von E-Wald im Internet oder per App buchen. Für Neukunden ist eine einmalige Registrierung bei E-Wald notwendig. Nach Vorlage eines gültigen Führerscheins und Lichtbildausweises bei einer Vertriebsstelle von E-Wald oder der SOB erhält der Kunde eine e-Carsharing-Karte. Damit lässt sich das Fahrzeug öffnen. Autoschlüssel und Fahrzeugpapiere befinden sich im Handschuhfach. Abgerechnet wird über die Dauer der Nutzung. Eine Stunde kostet beim Renault ZOE 6,99 Euro. Tages- und Wochenpauschalen sind deutlich kostengünstiger.

Südostbayernbahn feiert Start des neuen Verkehrsvertrages

Seit dem Fahrplanwechsel am Sonntag, 11. Dezember 2016, fahren die Züge der Südostbayernbahn (SOB) mit einem neuen Verkehrsvertrag. Die SOB lud aus diesem Anlass alle Kunden und Interessierten an diesem Tag von 13 bis 17 Uhr zu einem Fest am Mühldorfer Bahnhof ein. Neben Ansprachen und einem Unterhaltungsprogramm wurden unter anderem auch die Verbesserungen im Fahrplanangebot und neuen Serviceleistungen vorgestellt, die aus dem neuen Verkehrsvertrag resultieren.

Mit dem IHK-Bildungsexpress in Richtung Karriere

Der IHK-Bildungsexpress ist auch 2016 ein Renner. Rund 230 Schülerinnen und Schüler haben am Samstag, 12. November zusammen mit ihren Eltern an der Sonderfahrt der Südostbayernbahn von Mühldorf nach Salzburg und zurück teilgenommen. Auf der Fahrt konnten die Jugendlichen Vertreter und Personalverantwortliche von 30 Ausbildungsbetrieben aus den Landkreisen Altötting und Mühldorf und deren Lehrstellenangebot kennenlernen.

Südostbayernbahn gewinnt "ERCI Innovations Award"

Die DB-Tochter Südostbayernbahn (SOB) hat den "ERCI Innovation Award" der European Railway Clusters Initiative (ERCI) in der Kategorie Großunternehmen für ihr Innovationsprojekt "Eco DeMe Train" (Eco Dieselelektrisch-Multiengine Train) gewonnen. Auf der Innotrans in Berlin, der internationalen Fachmesse für Bahn- und Verkehrstechnik, nahmen Dr. Rüdiger Grube, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn, und Christoph Kraller, Geschäftsführer der SOB, vor wenigen Tagen den Preis entgegen.

SOB begrüßt neue Auszubildende und Duale Studenten

Am 1. September durften wir 14 neue Auszubildende und zwei Duale Studenten begrüßen. Sie beginnen Ihre Ausbildung als Eisenbahner im Betriebsdienst Fachrichtung Lokführer und Transport und Fachrichtung Fahrweg, Industriemechaniker, Elektroniker, Tiefbauchfacharbeiter/Gleisbauer und als Kaufleute für Verkehrsservice. Die beiden Studenten starten ihr Studium zum "Bauingenieur mit Berufsausbildung zum Tiefbaufacharbeiter/Gleisbauer" und in der Fachrichtung "Digitale Medien".

Tag der offenen Tür mit großer Fundsachenversteigerung bei der Südostbayernbahn

Am Samstag, 9. Juli 2016 öffneten sich in Mühldorf bei der Südostbayernbahn einmal mehr die Türen für Interessierte und Neugierige. Dabei konnten die zahlreichen Besucherinnen und Besucher unter anderem hinter die Kulissen der Südostbayernbahn blicken, Kuriositäten bei der Fundsachenversteigerung ersteigern und sich natürlich kulinarisch verwöhnen lassen.

Neues Lernreiseformat

In Kooperation mit der Musterbrecher Managementberatung organisierte die Südostbayernbahn einen exklusiven Sonderzug zu den Orten des Musterbruchs. Innerhalb einer einzigartigen Lern und Reflexionsreise erfuhren die Teilnehmer live, wie MUSTERBRECHER führen und arbeiten.
Weitere Informationen erhalten Sie unter

Unser neuer InfoTouchpoint ist da

Am Bahnhof Mühldorf steht unseren Kunden seit kurzem der konzernweit erste InfoTouchpoint zur Verfügung - eine interaktive Bahnhofstafel. Diese ist mit zwei verschiedenen Bildschirmen ausgestattet. Der obere Bildschirm wird aus dem Reisendeninformationssystem (RIS) bespielt und zeigt die Abfahrtstafel mit den nächsten abfahrenden Zügen und Bussen in Plan- und Echtzeit. Der untere Bildschirm ist per Touch bedienbar. Kunden können sich hier selbst über verschiedene Themen rund um die Südostbayernbahn, ihre Fahrt und Aktuelles aus der Welt informieren.

Neue Sitze für VT 628 eingebaut

Letztes Jahr im Sommer konnten Sie auf unserer Homepage über unsere neuen Sitzbezüge abstimmen. Nun konnten wir die ersten neuen Sitzpolster in einem VT 628 einbauen. Klicken Sie sich durch unsere Bilder und erhalten Sie einen kleinen Einblick in die Umbauarbeiten sowie exklusiv die ersten Bilder der neuen Sitze.

Bürgermeister taufen SOB-Züge auf die Namen Traunstein, Ruhpolding und Siegsdorf

Im August 1895 nahm die Bahnstrecke Traunstein - Ruhpolding erstmals ihren Betrieb auf. Aus Anlass des 120-jährigen Jubiläums tauften die Bürgermeister in Traunstein, Siegsdorf und Ruhpolding drei Züge der Südostbayernbahn (SOB) auf den Namen ihres Ortes.
Die Veranstaltung fand am Traunsteiner Bahnhof statt. Grußworte sprachen SOB-Geschäftsleiter Christoph Kraller, der stellvertretende Traunsteiner Landrat Josef Kornhäuser, der Traunsteiner Oberbürgermeister Christian Kegel, der Siegsdorfer Bürgermeister Thomas Kamm sowie der Ruhpoldinger Bürgermeister Claus Pichler. Danach segneten der katholische Dekan Lindl und der evangelische Dekan Bertram die drei ausgewählten Triebwagen. Im Anschluss darin taufte jeder der drei Bürgermeister jeweils „seinen“ Zug auf den Namen seines Ortes.
Getauft wurden elektrische Triebzüge der Baureihe ET 426. Sie haben eine Leistung von 1175 kW, können maximal 160 Kilometer pro Stunde fahren und verfügen über 100 Sitzplätze. Ab sofort fahren die getauften Züge mit seitlich am Führerstand angebrachtem Logo und Schriftzug der jeweiligen Stadt/Gemeinde auf der Strecke Traunstein - Ruhpolding.

Vertragsunterzeichnung Linienstern Mühldorf

BEG und SOB unterzeichnen den neuen Vertrag für den Bahnbetrieb im Linienstern Mühldorf

Südostbayernbahn fährt bis Ende 2024 weiterhin im eigenen Netz - Ab 2016 auf Teilstrecken verbessertes Fahrplanangebot

Verbunden mit einer Betriebsbesichtigung bei der Südostbayernbahn (SOB) unterzeichnete am 16.02.2015 Johann Niggl, Geschäftsführer der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG), und Jürgen Dornbach, Vorsitzender der Geschäftsführung der DB RegioNetze, in Mühldorf gemeinsam mit den SOB-Geschäftsleitern Christoph Kraller und Christian Kubasch den neuen Verkehrsdurchführungsvertrag für den Bahnbetrieb im Linienstern Mühldorf. Die SOB erhielt den Auftrag, bis 2024 weiterhin den Bahnbetrieb auf ihrem eigenen Schienennetz durchzuführen.

„Das gute Angebot der SOB ermöglicht es uns, die Leistungen auf einigen Strecken deutlich zu verbessern“, so BEG-Geschäftsführer Niggl. „Das ist in Zeiten knapper Kassen alles andere als selbstverständlich. Wir freuen uns auf eine weiterhin hohe Qualität und Kundenzufriedenheit im Linienstern Mühldorf.“

Realschule Waldkraiburg gewinnt Kulturpreis der Deutschen Bahn Stiftung

Realschule Waldkraiburg gewinnt Kulturpreis der Deutschen Bahn Stiftung

"Nicht jeder Schatz besteht aus Silber und Gold. Musik, Theater und Musical ist an unserer Schule der größte Schatz und Kultur hat damit einen sehr wichtigen Platz." Mit diesem Spruch hat sich die Realschule Waldkraiburg für den Kulturpreis der Deutschen Bahn Stiftung beworben und gewonnen. Am 08.12.2014 fand die Kulturpreisübergabe der Deutschen Bahn Stiftung in Form eines symbolischen Schecks in Wert von 5.000 Euro statt. Überreicht wurde der Scheck stellvertretend von Albert Schörghuber und Doreen Schönmottel. Bereits beim Eintreffen im eigenen Theater wurden sie von zahlreichen Schülern und Lehrern herzlich begrüßt. Die Veranstaltung begann mit einer Ansprache des Rektors Hans Hautz und einer schönen Überleitung zum vorbereiteten Programm der Schüler. Die Schüler erzählten die Geschichte von der Suche nach ihrem größten Schatz, unterstützt von Mary Poppins und der Familie Banks.

Politische Prominenz weiht den neuen Kreuzungbahnhof Steinhöring ein

Die Südostbayernbahn hat am Sonntag, den 14.12.2014 zusammen mit viel regionaler politischer Prominenz in Steinhöring den „neuen“ Filzenexpress in Betrieb genommen.

Südostbayernbahn begrüßt neue Auszubildende und duale Studenten

16 neue Auszubildende sowie zwei Berufsakademie-Studenten beginnen ihre Lehre bei der Südostbayernbahn.

Trotz Rekordhitze großer Besucherandrang beim Tag der offenen Tür der Südostbayernbahn

Trotz tropischer Temperaturen haben hunderte Menschen aus ganz Bayern den Tag der offenen Tür der Südostbayernbahn (SOB) besucht. Für Begeisterung sorgte vor allem die Zugziehwette der SOB mit den Kirchdorf Wildcats.

SOB begrüßt ihr neues Zugpferd

Die SOB hat die erste ihrer acht neuen TRAXX-Diesellokomotiven mit einer großen Veranstaltung standesgemäß begrüßt.

Spatenstich für neuen Kreuzungsbahnhof in Steinhöring

Gemeinsam mit dem Freistaat Bayern hat die Südostbayernbahn den Baubeginn für den neuen Kreuzungsbahnhof in Steinhöring gefeiert. Das zweite Bahnhofsgleis ermöglicht deutlich mehr Zugfahrten des Filzenexpress. Die Inbetriebnahme ist für Herbst 2014 geplant

SOB-Mitarbeiter spendet Stammzellen für kleines Mädchen

Das Leben schreibt manchmal unglaubliche Geschichten. Die Typisierungsaktion, die die Südostbayernbahn 2012 durchgeführt hat, und an der sich über 100 Mitarbeiter beteiligt haben, rettet nun vermutlich das Leben eines einjährigen Mädchens in der Türkei.

Südostbayernbahn spendet für WeltKinderLachen

SOB-Leiter Christian Kubasch, Alois Reitberger von WeltKinderLachen, Johanna Proksch von der Rottal Terme und SOB-Leiter Christoph Kraller (v.l.)

Südostbayernbahn spendet für WeltKinderLachen

Die Südostbayernbahn hat ihr Versprechen eingelöst und 4000 Euro an die Altöttinger Stiftung WeltKinderLachen gespendet. Die SOB-Abokunden haben sich dieses Jahr ihr Weihnachtsgeschenk - einen Gutschein von der Rottal Terme - online von der SOB - Homepage heruntergeladen. Das Geld, das dadurch für Porto und Verpackung gespart wurde, hat die Südostbayernbahn gespendet. WeltKinderLachen unter der Leitung von Alois Reitberger kümmert sich um Kinder aus sozial schwachen Familien im gesamten Streckennetz der SOB. "Durch unsere langjährige Zusammenarbeit wissen wir, dass jeder gespendete Cent von WeltKinder Lachen sinnvoll investiert wird. Vielen Dank an unsere Pendler, die die Aktion mitgetragen haben und auch an die Rottal Terme für die Unterstützung", sagte SOB-Leiter Christoph Kraller bei der Spendenübergabe.

Glühbirne

Pilotversuch "Gedämmtes Licht in den Morgenzügen"

Sie haben entschieden - wir fahren die Regionalbahn 27024 (Abf. Mühldorf 5.22 Uhr) am Morgen wieder mit Vollbeleuchtung. Die Umfragen während der Versuchsphase haben ergeben, dass sich etwa die Hälfte der Fahrgäste gerade bei den älteren Wagen mehr Licht wünscht, bei den neueren Wagen war das Verhältnis 70 zu 30 für eine Halbbeleuchtung. Da wir aber nicht immer den Einsatz der neueren Wagen garantieren können, haben wir beschlossen, zunächst wieder auf Vollbeleuchtung umzuschalten. Unsere Werkstatt sucht derzeit aber noch nach alternativen Lösungen. Vielen Dank an alle, die sich an den Umfragen beteiligt haben.

26 neue Azubis und fünf BA-Studenten bei der SOB

Herzlich Willkommen - 26 neue Azubis und fünf BA-Studenten bei der SOB

Herzlich Willkommen bei der SOB - Anfang September haben 26 neue Azubis und fünf Berufsakademie-Studenten ihre Lehre bei der Südostbayernbahn begonnen. Die Jugendlichen werden in den kommenden drei bzw. dreieinhalb Jahren in den Berufen Kauffrau/mann für Verkehrsservice sowie Bürokommunikation, Elektroniker/in, Mechatroniker/in, Industriemechaniker/in, sowie Eisenbahner/in im Betriebsdienst ausgebildet. Nach erfolgreichem Abschluss ihrer Lehre haben die Jugendlichen gute Chancen, von der Südostbayernbahn oder von anderen Geschäftsfeldern bei der Deutschen Bahn übernommen zu werden.

Sehr gute Übernahmechancen und heimatnahe Ausbildung Die Azubis und Studenten kommen aus Mühldorf, Töging, Altötting, Simbach, Kirchdorf, Burgkirchen, Neumarkt-St. Veit, Oberneukirchen und Essen. "Wir geben der Region eine Zukunft - das haben wir uns nicht nur als Vision in unsere Unternehmensstatuten geschrieben, sondern diesem Anspruch werden wir als einer der größten Ausbilder und Arbeitgeber in der Region gerecht",
sagte SOB-Leiter Christian Kubasch bei der Begrüßung der neuen Mitarbeiter. Die Südostbayernbahn beschäftigt mittlerweile rund 800 Mitarbeiter - davon sind 88 Auszubildende und neun Studenten.

Traun-Alz-Ticket Kooperation

Traun-Alz-Ticket Plus zum 110-jährigen Jubiläum der Bahnstrecke Traunstein - Waging

Anlässlich des Jubiläums 110 Jahre Traunstein - Waging haben sich die Chiemgauer Urlaubsorte Waging, Traunstein, Siegsdorf und Ruhpolding mit der Südostbayernbahn zusammengetan und für die Zeit der Sommerferien die Sonderaktion Traun-Alz-Ticket PLUS aus der Taufe gehoben. Vom 1. August bis zum 11. September können sich kultur- und bahninteressierte Familien freuen: in dieser Zeit gilt das Traun-Alz-Ticket auch als Museumsticket für mitreisende Kinder und Enkel. Ein Erwachsener zahlt dann für das Traun-Alz-Ticket 5.- EUR für eine Bahnfahrt 2. Klasse auf der Strecke Waging, Traunstein, Siegsdorf, Ruhpolding und kann dabei seine eigenen Kinder und Enkel gratis mitnehmen. In den teilnehmenden Museen muss nur er den regulären Eintritt bezahlen, die Kinder und Enkel erhalten freien Eintritt.

Foto: Markus Stuckmann von der Ruhpolding Tourismus GmbH, Oswald Pehel von der Tourist-Information Waging, SOB-Mitarbeiterin Astrid Eberhardt und Fritz Schmuck von der Tourist-Information Siegsdorf (v.l.)

Traumberuf Lokführer oder der tägliche Kampf mit der Uhr

Der Beruf des Lokführers gilt nach wie vor als Traumberuf. Thomas Huster, der bei der SOB seit über 20 Jahren als Lokführer arbeitet, kann das größtenteils bestätigen. Der SOB am ZUG-Redaktion hat er seinen Arbeitsalltag geschildert. Ein Alltag, der viel mit Verantwortung, aber auch Druck zu tun hat...

Neue Stationen in Edling und Tulling

Die Modernisierung der Bahnlinie Ebersberg – Wasserburg schreitet weiter voran. Gemeinsam mit Florian Liese vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie und den Bürgermeistern Matthias Schnetzer und Alois Hofstetter haben wir unsere modernisierten Stationen in Edling und Tulling eingeweiht. Wir haben dort mit Unterstützung des Freistaates in den vergangenen Monaten zwei barrierefreie Stationen mit 120 Meter langen und 76 Zentimeter hohen Bahnsteigen gebaut, eine Million Euro wurden investiert. Lesen Sie hier die Pressemitteilung des Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie :

Reisekiosk im Bahnhof Simbach eröffnet

Im Bahnhof Simbach hat Matthias Krause, Leiter Marketing/Vertrieb der Südostbayernbahn, zusammen mit der Landtagsabgeordneten Reserl Sem, Bürgermeister Günther Wöhl und Bürgermeister Georg Riedl, Aufsichtsratsvorsitzender der Wohnungsbau GmbH, feierlich den neuen Reisekiosk eröffnet. Pfarrer Meißner und Pfarrer Messerer erteilten den ökumenischen Segen.

Notfallübung am Bahnhof Neumarkt-Sankt Veit

Mehr als 250 Einsatzkräfte von Feuerwehr, THW, BRK und Bundespolizei aus den Landkreisen Altötting, Mühldorf, Rottal/Inn und Landshut haben an der bisher größten Notfallübung im Streckennetz der Südostbayernbahn teilgenommen. Die Übung hatte die SOB in Kooperation mit DB Schenker/Rail und Kreisbrandinspektor Harald Lechertshuber am Bahnhof in Neumarkt Sankt Veit organisiert.

Zusätzliche Halte in Bad Birnbach und Karpfham zum „kleinen Fahrplanwechsel“

Zum kleinen Fahrplanwechsel am 9. Juni 2013 gibt es auch nur kleine Veränderungen im Streckennetz der Südostbayernbahn.

14 neue Mitarbeiter für die Südostbayernbahn

Die Südostbayernbahn freut sich über 14 neue Mitarbeiter. Nach 2,5 bis 3,5 Jahren Ausbildung haben 14 junge Männer und Frauen während einer kleinen Feier beim Pauliwirt in Erharting ihre Abschlusszeugnisse erhalten.

Neue SOB-Lok zum ersten Mal in Mühldorf

Premiere in Mühldorf - zum ersten Mal waren zwei der insgesamt acht neuen Diesellokomotiven, die ab 2014 im Streckennetz der SOB verkehren, für Testfahrten im Bahnhof Mühldorf. Für die Südostbayernbahn ist der Kauf dieser acht Diesellokomotiven mit einem Kostenvolumen von rund 24 Millionen Euro eine der größten Investitionen in ihrer bisherigen Unternehmensgeschichte.

Bahnhof des Jahres 2013

Wird ein Bahnhof der Südostbayernbahn Bahnhof des Jahres 2013? Sie entscheiden darüber beim neuen Wettbewerb der Allianz pro Schiene. Wir freuen uns über Ihre Nominierungen! Mehr Informationen finden Sie hier:

SOB-Zugbegleiter bei bundesweitem Wettbewerb „Eisenbahner mit Herz nominiert"

Der Wettbewerb "Eisenbahner mit Herz" der Allianz pro Schiene geht in die nächste Runde. Nominiert ist auch unser Zugbegleiter Uli Wiest aus Töging (Lk. AÖ). Eine Jury aus Eisenbahngewerkschaften, Fahrgastverbänden und Verkehrsclubs wird am 15. April 2013 die Sieger des Wettbewerbs küren.

SOB-Mitarbeiter Michael Hager mit Meisterpreis ausgezeichnet

SOB-Mitarbeiter Michael Hager aus Hörbering (Lkr. Mühldorf) wurde für seine hervorragenden Leistungen in der Abschlussprüfung zum geprüften Industriemeister in der Fachrichtung Metall mit dem Meisterpreis der Bayerischen Staatsregierung ausgezeichnet.

Über 500 Senioren bei den kostenlosen Sternfahrten der Südostbayernbahn in die Freilassinger Lokwelt

Über 500 Senioren waren bei den beiden kostenlosen Sternfahrten der Südostbayernbahn in die Freilassinger Lokwelt dabei. Aus dem ganzen Streckennetz der SOB reisten die Senioren zuerst nach Mühldorf. Von dort ging es weiter mit dem Zug nach Freilassing in die Lokwelt, wo die Gruppe bereits von Freilassings Bürgermeister Josef Flatscher erwartet wurde. Nach der Begrüßung stand eine Führung durch die Lokwelt auf dem Programm.