Hinweise für die Mitnahme von Hunden

Sie möchten Ihren Hund mit auf die Reise nehmen? Das müssen Sie dabei beachten:

Kostenlose Mitnahme kleiner Haustiere

Haustiere, die klein (bis zur Größe einer Hauskatze) und in geeigneten Transportbehältnissen untergebracht sind, können kostenlos mitgenommen werden. Die Behältnisse müssen so beschaffen sein, dass Beeinträchtigungen für Personen und Sachen ausgeschlossen sind.

Kostenpflichte Mitnahme großer Hunde

Für größere Haustiere, also Hunde, die nicht in eine Transportbox passen, zahlen Sie den halben Fahrpreis (wie alleinreisende Kinder von 6-14 Jahren). Bei den Südostbayern-Tickets und den Bayern-Tickets zählen entgeltpflichtige Hunde als reguläre Person/Erwachsener. Reisen Sie also mit vier Mitfahrern und einem Hund, kaufen Sie bitte ein Ticket für fünf Personen. Tragen Sie auf dem Ticket in einer der Zeilen bei "Name" den Begriff "Hund" ein.

Bitte beachten Sie zudem, dass Hunde ohne Behältnis an der Leine geführt werden und einen Maulkorb tragen müssen. Außerdem dürfen Hunde aus hygienischen nicht auf den Sitzen Platz nehmen. Nichtbeachtung dieser Hinweise führt zum Fahrt-Ausschluss des Hundes.

Mitnahme von Blindenführhunden und Begleithunden

Blindenführhunde und Begleithunde können bei Vorlage des Schwerbehindertenausweises mit Nachweis der Berechtigung (Kennzeichnung "B") kostenfrei mitgenommen werden. Bei Begleithunden besteht keine Leinen- und Maulkorb-Pflicht.