Wasserburg am Inn

Wasserburg am Inn liegt rund 55 Kilometer östlich von München. Die historische Altstadt wird bis auf eine schmale Landzunge auf allen Seiten vom Inn umflossen, so dass sie sich dem Betrachter vom gegenüberliegenden Steilufer als Halbinsel präsentiert.

Wasserburg am Inn
© Wikiwand

Nehmen Sie sich knapp 2 Stunden Zeit und erkunden Sie Wasserburg von seiner schönsten Seite. Dieser gemütliche Ausflug ist auch für Familien geeignet.

Vom Busbahnhof aus geht es zuerst an das Innufer. Flussabwärts entlang des Inns spazieren wir weg von der Innenstadt, vorbei an der Schiffleutkapelle bis zur Brücke über den Inn. Diesen überqueren wir, folgen der B304 und spazieren gemütlich den Weg entlang, bis er einen Knick nach rechts macht. Wir folgen dem Knick und erreichen etwas später unseren ersten Aussichtspunkt auf den Wasserburger Innleiten.

Immer weiter geht es den Weg auf den Innleiten entlang. Wir erreichen nun wieder eine Straße. Dem Fußweg folgen wir weiter bis zum Gasthof Huberwirt am Kellerberg und genießen die „Schöne Aussicht“. Anschließend folgen wir dem Kellerbergweg bis zur Rosenheimer Straße. Nun geht es über die Rote Brücke und durch das historische Brucktor. Wir halten uns danach rechts und biegen am Marienplatz links in die Salzsenderzeile ab. Nun geht es weiter geradeaus zur Hofstatt. Hier biegen wir links in die Ledererzeile ab und folgen dieser bis zur Ecke Weberzipfel/Bahnhofsplatz. Am Ende des Bahnhofsplatzes erreichen wir wieder den Busbahnhof.


Unser Tipp

Fernglas und Kamera nicht vergessen. Bei schönem Wetter hat man entlang der Innleiten einen großartigen Ausblick auf den Stadtkern von Wasserburg.

Kontakt

Anreise

Ticket-Tipps für Ihren Ausflug